Zinkdruckguss

Bei der Strahlentechnik wird die Oberfläche von Druckgussteilen in der Nachbearbeitung mit Hilfe eines Strahlungsmittels, welches mit hoher Geschwindigkeit auf die Oberfläche gestrahlt wird, bearbeitet. Kurze Verfahrenswege vom flüssigen Metall, bis hin zum einbaufertigen Produkt ermöglichen die Herstellung hoher Stückzahlen. Zinkdruckguss wird durch ein Gießverfahren ermöglicht, bei dem das erhitzte und verflüssigte Material durch hohen Druck in eine Gussform bei hoher Strömungsgeschwindigkeit geführt wird. Unser Unternehmen setzt auf eine intensive Überwachung der Fertigung von Druckgussteilen und bedient sich dabei innovativer Verfahren wie beispielsweise der Materialprüfung durch Röntgenstrahlen. Der Zinkdruckguss unseres Unternehmens besticht durch eine hohe Material- und Verarbeitungsqualität seiner Bauteile. Für die Herstellung von Zinkdruckguss-Bauteilen wird Rohmaterial in Blöcken und Stäben angeliefert, das vor der Weiterverarbeitung in der Schmelze auf seine Eignung geprüft wird. In der Industrie sind die mechanischen Eigenschaften von Zinkdruckguss-Teilen von großer Bedeutung.

Mehr zu Zinkdruckguss
[mehr]

Konzept und Design:

FELTPOST Tina Postel & Gert Feltes GbR, www.feltpost.de

 

Text:

Brigitte Brandts, Düsseldorf, www.textpluskonzept.de

 

Fotos:

Andreas Hagemann, www.hagemannplus.de